31. Januar 2015

Monatsrückblick Januar '15

Das war mein Monat Januar 2015. Welche Filme und Bücher haben euch so begleitet und was habt ihr so gehört? 
 
Gehört: 
Clean Bandit & Jess Glynne - Real love Idina Menzel - Let it go Tove lo - Habits Meghan Trainor - Title Bruno Mars - Uptown funk Ed Sheeran - Thinking out loud Sheppard - Geronimo Olly Murs - Wrapped up Taylor Swift - Blank space Sofia Karlberg - Crazy in love (absoluter Ohrwurm! Ich habe Fifthy shades of grey nicht gelesen und auch in Zukunft nicht vor, aber den Film werde ich mir dennoch anschauen, weil ich so gespannt bin, wie sie es verfilmt haben. Und alleine für den unfassbar schönen Soundtrack muss man ihn sehen!)

Gelesen: 
Michelle Hodkin - The unbecoming of mara dyer (Highlight des Monats!)
Gayle Forman - Wenn ich bleibe  
Birgit Schließer - Herzenssucht 

























Gesehen: 
Vampire Diaries (5) Harry Potter und der Feuerkelch Der perfekte Ex Harry potter und der Halbblutprinz Fack Ju GötheWenn ich bleibe Männerherzen und die ganz große Liebe Ouija Das Parfum Let me in 

Sehr überrascht hat mich "Der perfekte Ex". Habe nur eingeschaltet, weil nichts anderes lief und konnte nicht aufhören zu lachen! Auf jeden fall sehenswert. Auch sehr gut war "Fack ju göthe", den ich dann jetzt auch endlich mal gesehen habe :D. 
Sehr schlecht dagegen war "Let me in". Also irgendwie sind Horrorfilme mit Vampiren immer scheiße. Chloe Moretz hat, wie auch in "Wenn ich bleibe", super geschauspielert, aber das machte den Film leider nicht besser. Ebenfalls so la la war "Ouija" - kann man mal schauen, muss man aber nicht. Es gibt weitaus schlechtere Horrofilme (siehe Let me in) aber vom Hocker gehauen hat es einen definitiv nicht. Hättet ihr vielleicht interesse an einem Blogeintrag über gute und/ oder schlechte Horrorfilme?  
Falls ihr genaueres über einen Film wissen oder eine Review wollt, dann lasst es mich wissen :)

Kommentare:

  1. Hi!
    Du hast du ja im Jänner schon einiges gesehen/gelesen/gehört :) Ich liebe Horrorfilme, der Trailer von "Ouija" hat mich jetzt nicht umgehauen, aber neugierig gemacht. Scheint aber nicht unbedingt herausragend zu sein oder? :D "Wenn ich bleibe" werde ich mir allerdings sicher noch ansehen... Und Sofia Karlbergs Version von "Crazy in Love" finde ich auch super.

    Liebe Grüße
    Doris
    http://tocatchafallingbook.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Doris,
      Ich liebe Horrorfilme ebenfalls, aber so langsam kenn ich schon ziemlich viele und hoffe dann immer auf die neuen Filme, die ins Kino kommen :D Ouija ist bis zur Mitte ganz in Ordnung, was Spannung und Schreckmomente angeht, aber das Ende ging irgendwie gar nicht! Ich würde nicht nochmal dafür ins Kino gehen. Auf DVD kann man den aber schon mal anschauen :) "Wenn ich bleibe" ist super und wie ich finde auch die perfekte Ergänzung zum Buch!

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
    2. *lach* ja genauso ist es, immer wenn ich mit meinen Freunden einen Horrorfilm sehen will, wirds schwierig, weil ich eh schon alles kenne. Und leider kommen so selten Horrorfilme ins Kino -.- Gut, danke, vielleicht schau ich ihn mir dann mal auf DVD an, wenn sonst nichts Neues da ist. ;)

      Liebe Grüße
      Doris

      Löschen