20. April 2015

Gayle Forman - Nur diese eine Nacht

Gayle  Forman - Nur diese eine Nacht
© Blanvalet
★★
Randinformationen:
Autorin: Gayle Forman
Seiten: 272
Verlag: Blanvalet
Erschienen: 18. August 2014
Preis: 8,99€
Link zum Buch




 
*Rezensionsexemplar*


Vorsicht: Spoiler-Gefahr!! Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil einer Reihe. In diesem Fall ist es unvermeindlich zu spoilern! Deshalb solltet ihr weder die Rezension noch den Klappentext lesen, wenn ihr den ersten Teil "Wenn ich bleibe" nicht kennt und noch vor habt ihn zu lesen. Meine Rezension zum ersten Teil findet ihr HIER. 

"Gefühle sind unberechenbar, und man kann nie so genau sagen, wer einem fehlen würde und wer nicht." - S.111



  Inhalt  
"Goldene Schallplatten, Platinauszeichnungen, wild gewordene Fans - Adam hat mit seiner Band alles erreicht. Und doch kann er den Erfolg nicht genießen. Auch drei Jahre nach dem Ende der Beziehung mit Mia, seiner großen Liebe, kann er sie nicht vergessen, noch immer ist er verwirrt, wütend und vor allem traurig. Als er von einem Konzert erfährt, das Mia, inzwischen gefeierte Cellistin, in New York gibt, merkt er, dass er nur eins will: sie endlich wiedersehen. Noch in derselben Nacht finden beide den Mut sich auszusprechen. Doch kann es, nach all dem, was passiert ist, eine gemeinsame Zukunft für die beiden geben?"

Die Handlung spielt drei Jahre nach Mias tragischem Unfall, bei dem sie ihre Familie verlor. Nach ihrer Reha verließ sie nicht nur Oregon, um an der Juilliard ihren Traum zu verwirklichen, sondern auch ihre große Liebe Adam, der bis heute nicht versteht, wieso sie sich nicht mehr gemeldet hat und ihn einfach zurückließ. Seine Karriere läuft fantastisch, doch innerlich fühlt er sich einfach nur leer. Er kann sein Leben nicht mehr genießen und sucht nach Antworten auf seine Fragen, die er glaubt nie zu finden. Bis er Mia an diesem einen Abend trifft und mit ihr die ganze Nacht in New York verbringt. Ist Mia noch dieselbe, wie früher und können die beiden wieder zueinander finden, trotz allem was passiert ist und der unterschiedlichen Lebensstile?

  Meine Meinung   
Am besten fange ich mit der Optik an, denn die ist - wie auch schon bei "Wenn ich bleibe" wirklich bezaubernd. Die Farbtöne passen perfekt zu einander und der Titel könnte nicht besser zum Buch passen. Denn die Geschichte hat wieder nur einen kurzen Zeitraum und zwar genau genommen nur diese eine Nacht - wie der Titel erahnen lässt - in der Mia und Adam auf einander treffen. 
http://ecx.images-amazon.com/images/I/41SR-x1ghhL._SY344_BO1,204,203,200_.jpg
© Blanvalet
Zwischenzeitlich gibt es auch diesmal wieder viele Rückblenden. Im Gegensatz zum ersten Teil geht es dabei allerdings größtenteils um die letzten drei Jahre. Was geschah mit Mia nach dem Unfall? Was ist zwischen Adam und ihr passiert? Wie haben sich ihre Karrieren entwickelt? Das hat mir wirklich gut gefallen, weil es den Leser auch wirklich interessiert. Jeder, der Band eins gelesen hat, möchte doch wissen, wie es danach weiter ging. Im ersten Teil fand ich die Vergangenheit dagegen nämlich ziemlich uninteressant. Hier passt es einfach viel besser zu den Geschehnissen. 
In diesem Fall erleben wir die Geschichte aus der Sicht von Adam, was mir ungemein gefallen hat. Ich konnte mich so gut in ihn hineinversetzen und ihn verstehen. Ich kam nicht umhin Mitleid zu empfinden. Und genau das ist für mich die Steigerung zum ersten Teil. Denn dort blieben die Gefühle bei mir ungerührt. Gayle Forman konnte mich dort mit ihrem Schreibstil einfach nicht abholen. Also, ein riesiger Pluspunkt dafür!

Eine sehr große Rolle spielt auch in diesem Buch zum Glück wieder die Musik. Es ist das unsichtbare Band zwischen den beiden, wobei Adam im Laufe der Jahre vergessen hat, was die Musik für ihn ursprünglich persönlich bedeutete. Wir begleiten ihn quasi dabei, wie er selber versucht zu verstehen und zu begreifen, was passiert ist. Es ist nicht mehr so wie früher und zum jetzigen Zeitpunkt kann es auch nicht mehr so werden.
Das alles hängt damit zusammen, dass er immer noch nicht weiß, wieso Mia ihn verlassen hat und den Kontakt gänzlich abbrach. Ich muss ehrlich sagen, dass ich Mia diesmal nicht so sympathisch finde, wie noch im ersten Band. Sie versucht zwar zu erklären, warum sie bestimmte Entscheidungen getroffen hat und das ist auch alles schlüssig und verständlich, aber es war mir persönlich zu übertrieben. Sie hat egoistisch gehandelt. Probleme lösen sich nicht, indem man vor ihnen davon läuft.

  Fazit  
"Nur diese eine Nacht" ist definitiv ein Muss für jeden, der bereits "Wenn ich bleibe" gelesen hat. Es liefert die fehlenden Antworten und schließt den Kreis. Die Umstände in der Geschichte sind mit Sicherheit eher unrealistisch, was als Schwachpunkt des Buches angesehen werden könnte. Im Großen und Ganzen sehe ich allerdings eine große Steigerung zum ersten Teil, weshalb ich es nur mit 5 Sternen bewerten kann. Es ist flüssig und schnell zu lesen und die Neugier auf die "Auflösung" lässt einen nicht los. Auch dann nicht, wenn man das Buch schon längst zur Seite gelegt hat. Es steckt so viel mehr hinter dieser Geschichte, als man vermuten würde und als klassischen Liebesroman würde ich es ebenfalls nicht bezeichnen. Mia und Adam haben eine Bindung zu einander, die wahrscheinlich nur die wenigsten im Leben erleben dürfen. 
 





Vielen lieben Dank an den Blanvalet Verlag!
http://img2.wikia.nocookie.net/__cb20061028140341/jedipedia/de/images/8/84/Blanvalet.jpg



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen