13. April 2015

Timur Vermes - Er ist wieder da

https://www.luebbe.de/cache/media/images/detail_product/images/ausgabe/1/8/1/1/5/4/7/a1e13b8f6796145a.jpeg
©  Bastei Lübbe

Randinformationen: 
Autorin: Timur Vermes
Seiten: 400
Verlag: Bastei Lübbe
Erschienen: 08. Oktober 2014
ISBN:
978-3-404-17178-1

Preis: 9,99€
Zum Buch



  Inhalt  
"Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende strandet der Gröfaz in der Gegenwart und startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere - im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur und gerade deshalb erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und trotz Jahrzehnten deutscher Demokratie vollkommen chancenlos gegenüber dem Demagogen und der Sucht nach Quoten, Klicks und "Gefällt mir"-Buttons."


Adolf Hitler wacht in der heutigen Zeit auf und kann sich nicht erklären, wie es dazu kommen konnte und wo die ganzen Jahre dazwischen hin sind. Ein Kioskbesitzer bietet ihm eine Unterkunft und verschafft ihm die Chance seines Lebens. Alle denken Hitler wäre ein Komiker, der seine Rolle auch außerhalb der Kameras vollkommen ernst nimmt. Niemandem kommt auch nur der Gedanke, dass es sich hierbei wirklich um den wahren Adolf Hitler handelt. Dieser hat natürlich nicht die Absicht, die Zuschauer zum Lachen zu bringen, sondern möchte viel mehr wieder in den Krieg ziehen und macht sich bereit dafür, das Volk darauf vorzubereiten. 


  Meine Meinung  
Dass man über Hitler lachen kann, wissen wir spätestens seit Switch, wobei man den Ernst dahinter natürlich nicht vergessen sollte. Ich habe also mit einem humorvollen Buch gerechnet, dass sich damit beschäftigt, wie und ob Hitler mit der heutigen Zeit zurechtkommen würde. Aber anstatt zu lachen, habe ich mich in den Geschichtsunterricht zurück versetzt gefühlt und war einfach nur genervt. Das Buch war weder humorvoll noch interessant. Es war kurz gesagt stinklangweilig.
Timur Vermes - Autor
© Olivier Favre
Angefangen mit dem enorm anstrengenden Schreibstil, der natürlich wiedergeben soll, wie Hitler damals geredet und seine Reden aufgebaut hat. Die Satzstellungen und Begriffe unterscheiden sich nun mal von der heutigen Sprache. Da kann der Autor in dem Sinne auch nichts dafür. Ich möchte auch hiermit nicht aussagen, dass Timur Vermes nicht gut schreiben kann. Dazu müsste ich Weiteres von ihm lesen. Hier geht es eben um Hitler und unter diesem Aspekt hat Vermes es einwandfrei umgesetzt, was ich halt leider ziemlich störend fand.
Weiter geht es mit den umschweifenden Erzählungen Hitlers über die alte Zeit und diesen Krieg, diesen Schachzug und jenes. Ich übertreibe nicht damit, wenn ich sage, dass ich das Gefühl gehabt habe ein Geschichtsbuch in der Hand zu halten. Ich hätte mir gewünscht, dass Vermes mehr auf Hitler und die heutige Zeit eingeht und nicht ständig in die Vergangenheit zurück reist. Diese Stellen habe ich zum Ende hin nur noch überflogen. 
Die einzigen witzigen Momente waren die, in denen Adolf Hitler auf unbekannte Dinge stößt, wie der Computer oder Youtube. Wäre das vermehrt vorgekommen, hätte es eine deutlich bessere Bewertung von mir bekommen. Ich konnte mit dem "Humor" in dieser Geschichte leider überhaupt nichts anfangen, oder ich habe ihn einfach nicht verstanden. 
Was ich aber definitiv positiv anmerken muss, ist die Recherche, die dahinter steckt. Timur Vermes hat viel Arbeit und Zeit in das Buch gesteckt und das merkt man beim Lesen sofort! 
Ich konnte leider nicht viel mit "Er ist wieder da" anfangen, weshalb es wirklich nur für einen Stern reicht. Es soll wohl auch eine Verfilmung dazu geben. Einen offiziellen Trailer oder Starttermin konnte ich jedoch bisher nicht finden. Vielleicht gefällt mir der Film besser, ich bin gespannt.






Kommentare:

  1. Hallo Lisa,

    du musst dir das Hörbuch dazu anhören. Das Buch habe ich zwar nie selber gelesen, aber das Hörspiel ist echt gut gemacht und total lustig.

    lg Florenca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, vielleicht versuch ich das mal und gebe dem Buch noch eine Chance :)

      Löschen