22. Mai 2015

American Horror Story

http://im.ziffdavisinternational.com/t/ign_de/screenshot/default/from-the-coven-to-the-asylum-ranking-the-seasons-o_sdxa.1920.jpg

Produktionsland: Vereinigte Staaten
Originalsprache: Englisch
Länge pro Folge: ca. 45 Minuten
Episoden: 50 in 4+ Staffeln 
Genre: Horror, Thriller, Drama, Fantasy, Mystery
(http://de.wikipedia.org/wiki/American_Horror_Story)

American Horror Story ist eine Horror-Serie, die bisher aus 5 Staffeln besteht. Sie sind alle in sich abgeschlossen und hängen nicht mit einander zusammen. Man kann sie also getrennt von einander anschauen. Allerdings - und das war für mich zu erst sehr verwirrend - sind die Schauspieler in den Staffeln größtenteils gleich. Sie spielen zwar andere Charaktere, aber daran muss man sich wirklich erst einmal gewöhnen. Die Handlungsorte und Zeitpunkte unterscheiden sich auch jeweils, aber sie haben eins gemeinsam: Es gibt immer eine Gegenwart und entweder eine Zukunft oder eine Vergangenheit. Die Geschichten werden also zweiteilig erzählt, wenn man das so bezeichnen kann.
Bisher sind folgende Staffeln erschienen (Wobei Staffel 5 wohl erst demnächst läuft): 





Staffel 1: Murder House
Staffel 2: Asylum (Psychatrie)
Staffel 3: Coven (Hexenzirkel)
Staffel 4: Freak Show (Zirkus)
Staffel 5: Hotel

Die Titel der Serien zeigen einem schon direkt worum es geht und welcher Handlungsort gewählt wurde.




Diese Serie ist verstörend und krank. Sensible Personen mit schwachen Nerven sollten davon bloß die Finger lassen. Man muss schon wirklich auf sowas stehen und ein Horror Liebhaber sein, damit man die Idee und Umsetzung der Serie mag und versteht. Ich habe mit der ersten Staffel auch etwas zu kämpfen gehabt, weil ich mich erst orientieren musste. Der Zuschauer wird immer sofort ins kalte Wasser geschmissen und muss das Puzzle mit den Stücken, die er bekommt, selbst zu ende bringen. Meistens versteht man die Handlung erst zum Ende hin. 
Ihr solltet die Vernunft und Realität komplett außen vor lassen. Diese Serie ergibt einfach keinen Sinn so sehr man auch danach sucht. Aber sie ist genial. Völlig anders als alles, was ich je gesehen habe - eine willkommene Abwechlsung! Jede Szene trifft den Zuschauer wie einen unerwartetet Schlag, weil alles so unvorhersehbar ist. So krank kann man gar nicht denken, um zu ahnen, was als Nächstes passiert. 
Spannung, innere Unruhe und Aufregung fühlt man eigentlich durchgehend. Aber auch Ekel und Abneigung werdet ihr an manchen Stellen finden. Für meinen Geschmack ist es etwas zu brutal und blutig, aber man gewöhnt sich dran. Zur Not schaut man einfach weg. 
Jede Staffel wird von einer bestimmten Melodie/ Musik begleitet - quasi als Erkennungsmerkmal. Das zieht sich durch die komplette Staffel und passt jedes mal wie die Faust aufs Auge. Auch die Kameraeinstellungen könnten nicht besser passen. Sie ist manchmal genauso verrückt wie das Gescheniss.
Wenn ihr euch die DVD Cover anseht, könnt ihr die Verrückheit und Besonderheit schon erahnen. Staffel 1-3 könnt ihr auf Netflix anschauen. Wenn ihr Horror mögt und abgehärtet seid, dann probiert es einfach mal aus! Ich finde American Horror Story klasse und kann kaum erwarten, dass die 4. Staffel endlich bei Netflix läuft.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen