15. Mai 2015

Desperate Housewives

Randinformationen
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Originalsprache: Englisch
Länge pro Folge: ca. 42 Minuten
Genre: Dramedy
Episoden: 180 in 8 Staffeln (abgeschlossen)
(http://de.wikipedia.org/wiki/Desperate_Housewives)






Die Serie dreht sich um die vier Freundinnen Bree Van de Kamp, Gabrielle Solis, Susan Delfino und Lynette Scavo. Sie leben alle zusammen in der Wisteria Lane in der Stadt Fairview. Die Geschichte wird, bis auf wenige Ausnahmen, von einer verstorbenen Freundin der vier erzählt. Dabei handelt es sich um Mary Alice Young. Jede Person in der Wisteria Lane hat ein dunkles Geheimnis und im Grunde geht es in der Serie darum, dass sich diese Geheimnisse langsam an die Oberfläche kämpfen und entdeckt werden. Jeder versucht das mit allen Mitteln zu verhindern. Zwischendurch tauchen immer weitere Personen auf und es entsteht ein Netz aus Verstrickungen, wo es nicht immer leicht fällt als Zuschauer mit zu kommen. Zusätzlich geht es natürlich auch um die Themen Liebe und Freundschaft. 

Desperate Housewives ist bereits abgeschlossen und hat es letztendlich auf acht Staffeln gebracht. Ich bin eigentlich nicht der Fan von Serien, die immer weiter in die Länge gezogen werden. Acht ist eigentlich schon zu viel, aber in diesem Fall passt es einfach. Man könnte meinen, dass es bei so vielen Staffeln endlos lange dauert, bis der Zuschauer die Auflösung der Geheimnisse erfährt. Allerdings ist die Serie so aufgebaut, dass im Laufe der Zeit immer weitere Dinge ins Spiel kommen und alte Sachen aufgelöst werden. Ihr erfahrt quasi regelmäßig was es damit auf sich hat. 
Und das ist genau das, was mir richtig gut gefällt. Zum Vergleich möchte ich hier nochmal auf Pretty Little Liars zusprechen kommen. Dort geht es eigentlich nur darum, herauszufinden, wer Ali getötet hat bzw. wer "A" ist. Und nach vier Staffeln, weiß man es immer noch nicht genau. Da hat der Zuschauer irgendwann keine Lust mehr, weiter mit zu fiebern. 
Während im Gegensatz dazu Desperate Housewives immer wieder neue Personen, Intrigen, Geheimnisse und so weiter ins Spiel bringen und gleichzeitig aber auch Aufklärungen bietet. So tappt man nicht endlos lange im Dunkeln. 

Die Produzenten haben auch starke Leistung erbracht, bei der Entwicklung der Charaktere. Neben den vier Protagonisten spielen natürlich noch viele weitere Personen eine wichtige Rolle, aber der Fokus liegt eben auf den Freundinnen. Und diese entwickeln sich zu unfassbar starken Frauen. Ob das alles wirklich realistisch ist, bezweifle ich zwar, aber es handelt sich ja auch um eine fiktive Geschichte. Die Frauen befinden sich im Alter von 30-40 Jahren (geschätzt, ich weiß es nicht genau). Dementsprechend fiel es mir persönlich schwer mich mit ihnen zu identifizieren, weil wir uns einfach in unterschiedlichen Lebensabschnitten befinden. Aber das muss ja kein negativer Aspekt sein. Man fühlt trotzdem mit den Frauen mit. Man lacht und weint mit ihnen. (Sensible Menschen, die nah am Wasser gebaut sind, werden so einige Tränen vergießen :D) Jede einzelne von ihnen ist auf ihre Art besonders und nimmt eine bestimme Rolle in der Serie ein.

Nicht nur die Personen, sondern auch jede einzelne Staffel ist besonders. Es gibt immer ein "Thema" worum es geht und es wird einfach nie langweilig, weil so viel passiert. Und es ist immer wieder interessant zu sehen, wie die Personen mit einander zusammen hängen. Das Netz, das in der Serie gesponnen wird, nimmt riesige Ausmaße an und kommt mit der achten und letzten Staffel zum Höhepunkt. Haltet eure Taschentücher bereit, denn die achte Staffel ist unfassbar emotional. 
Hier muss ich natürlich sagen, dass die Personen viele Schicksalsschläge ertragen müssen und es manchmal überspitzt und konstruiert ist, aber gibt es eine Serie, die das nicht ist? Gerade das macht es ja spannend!

Desperate Housewives bietet also eine breite Palette an Gefühlen. Wie die Genrebezeichnung schon andeutet, wird dem Zuschauer viel Drama, aber auch viel Spaß und Witz geboten. Wenn ihr Pretty Little Liars mögt, dann werdet ihr diese Serie hier lieben. Auch Gossip Girl Fans könnten gefallen hieran finden!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen