23. November 2015

Gegenteil TAG

Hallöchen ♥
Den Tag habe ich irgendwann mal bei Weltenwanderer gesehen und habe mich jetzt endlich mal dazu entschlossen, ebenfalls mit zu machen. Ich tagge wie immer niemanden, aber ihr seid alle herzlich eingeladen daran teilzunehmen. Schreibt mir den Link doch in die Kommentare, dann schaue ich gerne bei euch vorbei :) 


http://ecx.images-amazon.com/images/I/61GAEjKS9ML._SX327_BO1,204,203,200_.jpghttp://ecx.images-amazon.com/images/I/51orI1iOo5L._SX316_BO1,204,203,200_.jpg♥ Dein ältestes Buch:  Da ich kein einziges Kinderbuch von früher mehr habe, ist das ältestes Buch "Harry Potter und der Stein der Weisen". Die Seiten sind schon ganz vergilbt und ich habe wirklich Angst, dass die Seiten bald rausfallen. :(
Dein neustes Buch: Wenn mich nicht alles täuscht, dann müsste es "AERA" von Markus Heitz sein. Was mich leider sehr enttäuscht hat. 



http://cdn.thinglink.me/api/image/690928011796545537/640/10/scaletowidthhttps://www.luebbe.de/cache/media/images/detail_product/images/ausgabe/3/1/3/5/5/8/e62bbbbfdb05f7ff.jpeg



Dein billigstes Buch: Öh, das könnte "Für jede Lösung ein Problem" von Kerstin Gier sein. Das habe ich als Mängelexemplar für 4,99€ gekauft. Kann allerdings auch sein, dass sich irgendwo noch ein preiswertertes Buch befindet. Ich weiß es nicht genau. 
Dein teuerstes Buch: Das dürfte die Schmuckausgabe von "Harry Potter and the philosopher stone" sein, die dieses Jahr erschienen ist! Ein unfassbar schönes Buch! Es hat mich irgendwas mit 18€ gekostet. Viele Bücher habe ich auch geschenkt bekommen, weshalb ich es bei vielen auch nicht weiß, wie teuer sie waren. 


https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/9783442384051_1437853614000_xxl.jpghttp://d.gr-assets.com/books/1336655755l/11408650.jpgEin Buch mit einer weiblichen Protagonistin: Es gibt sehr viele weibliche Hauptcharaktere, die ich mag, aber besonders fasziniert bin ich von Mara Dyer aus der gleichnamigen Trilogie von Michelle Hodkin. Sie ist so geheimnisvoll und anders. Mara ist nicht perfekt, aber man mag sie einfach! By the way, die Trilogie kann ich wirklich nur empfehlen :) 
Ein Buch mit einem männlichen Protagonisten: Ja, da könnte ich jetzt natürlich Harry Potter nennen, aber das wäre ja langweilig. Ich habe allerdings kaum Bücher gelesen, in denen der Hauptcharakter männlich war. Aber "Nur diese eine Nacht" von Gayle Forman hat mich umgehauen. Viel besser als sein Vorgänger "Wenn ich bleibe". Charlie Bone und Spook fand ich früher auch ganz toll. Wobei ich da ehrlich gesagt weniger auf die Charaktere, als auf die Geschehnisse geachtet habe.

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51XpnCq3IQL._SX331_BO1,204,203,200_.jpghttp://www.beltz.de/fileadmin/beltz/productsfine/9783407745811.jpgEin Buch, wo die Seiten nur so flogen: Puh, wenn ich mich entscheiden müsste, dann wohl für "Nichts als Überleben" von S.A.Bodeen. Sehr lehrreiches und spannendes Buch, das ich kaum aus der Hand legen konnte. 
Ein Buch, wo sich die Seiten zogen: "Frau Hölle" von Luci van Org und "AERA" von Markus Heitz. Schrecklich war das. Ich bin in beide Geschichten überhaupt nicht rein gekommen und musste mit jeder Seite kämpfen. AERA habe ich nach 150 sogar abgebrochen. 

http://www.beltz.de/fileadmin/beltz/productsfine/9783407745934.jpghttp://ecx.images-amazon.com/images/I/51vXm5XmeRL._SX352_BO1,204,203,200_.jpg 

 
Ein schönes Cover: 
"Elmarsrog" Loreley Hampton - Sehr schlicht, aber die Farben gefallen mir richtig gut.  Musste ich mich zwar erst dran gewöhnen, aber in echt sieht es auch einfach tausendmal schöner aus.
Ein unschönes Cover: 
"Die Macht des Schmetterlings" Matt Dickinson - Ein wirklich tolles Buch, aber das Cover der Taschenbuchausgabe gefällt mir leider gar nicht.




Liebste deutschsprachige Autoren: 
Monika Feth und Christiane Hagn. Zwei Autorinnen, die in zwei völlig unterschiedlichen Genre unterwegs sind und unterschiedlicher nicht sein könnten. Jede überrascht mich mit ihrer Art zu schreiben jedesmal wieder auf's Neue. 
Liebste fremdsprachige Autoren: 
J.K.Rowling. Ich denke, das dürfte klar sein :D Ansonsten hat mir der Schreibstil von Rainbow Rowell super gut gefallen. Habe zwar bisher nur "Eleanor & Park" gelesen, aber ich denke, die anderen Bücher werden ähnlich toll sein. Zumindest, was den Schreibstil angeht. 

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/8/82/Tales_of_Beedle_the_Bard.jpg/200px-Tales_of_Beedle_the_Bard.jpg 
Dein dickstes Buch: 
Definitiv "Harry Potter und der Orden des Phoenix" mit 1024 Seiten.
Dein dünnstes Buch: Mit 110 Seiten müsste das "The Tales Of Beedle The Bard" von J.K.Rowling sein. Kann ich allerdings nicht 100%ig sagen. 





http://ecx.images-amazon.com/images/I/713Lv8mqQuL._SL1500_.jpg 

Ein fiktionales Buch: Eigentlich alle meine Bücher sind fiktional. Zuletzt gelesen in diesem Genre, habe ich "AERA". 
Ein nicht fiktionales Buch: Das dürfte "Digitaler Burnout" von Alexander Markowetz sein. Sehr interessantes Buch, das sich mit unserem Smartphonekonsum beschäftigt! 







http://www.die-bestimmung.de/media/cover_die_bestimmung_195x311.jpg 
Eine Liebesgeschichte: Lese ich eher selten. Ich kann mit diesem ganzen Schnulz und Kitsch meistens nichts anfangen. Deshalb nehme ich einfach eine Liebesgeschichte aus einem Buch, das nicht in dieses Genre fällt, weil ich die Beiden einfach liebe :D Tris und Four aus "Die Bestimmung von Veronica Roth. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich bisher nur Teil 1 gelesen habe. 
Eine Actiongeschichte: Dieses Genre lese ich auch eigentlich kaum. Meistens befindet sich in den Büchern das Element Action, ist aber in ein anderes Genre einzuordnen. Deshalb würde ich jetzt auch "Die Bestimmung" wählen, weil es da doch ein bisschen abgeht. 


http://ecx.images-amazon.com/images/I/51c34BOQNEL._SX327_BO1,204,203,200_.jpg 

http://d.gr-assets.com/books/1417969205l/15768409.jpgEin fröhliches Buch: "Auf Männerfang" von Christiane Hagn. Was habe ich gelacht bei diesem Buch. Sehr empfehlenswert! 
Ein trauriges Buch: Ich weine eigentlich sehr schnell bei Büchern, aber nur an vereinzelten Stellen. Ganz besonders heftig habe ich bei "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes". Ich sag nur: Dobby - Da war bei mir vollkommen vorbei. Macht mich bei den Filmen bis heute noch fertig. Es gibt auch viele Bücher, die mich noch im nachhinein beschäftigen. Ich würde mich aber wohl für "The retribution of mara dyer" von Michelle Hodkin entscheiden. Da war wirklich jegliche Emotion vorhanden.


© Die Bildrechte liegen bei den jeweiligen Verlagen



Kommentare:

  1. Würde ihn gerne machen und wollte dich mal eben fragen ob es okay ist wenn ich deine Grafik übernehme? Hab noch eine andere gefunden aber finde deinen am schönsten. :>
    Interessante Bücher die du da aufgelistet hast. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar kannst du die Grafik verwenden :) Du kannst auch gerne mal bei The Call of freedom schauen. Von ihr ist quasi der Hintergrund. Sie hat da ganz viele Farben zur Verfügung gestellt! Dann schau ich mal bei dir vorbei, wenn du mitgemacht hast :)

      Löschen