5. November 2015

Tolino & Ich

Hallöchen ♥
Seit einigen Monaten besitze ich nun einen Tolino, obwohl ich vorher strikt gegen eReader und eBooks war. Und ich muss sagen ich liebe ihn. Ich bevorzuge immernoch Printbücher und diese lese ich auch mehr als eBooks, aber ich kann nicht verleugnen, dass der Tolino eine tolle Investition war. 
http://allesebook.de/newsimg/650x300/r/wp-content/uploads/2014/04/tolino-logo.jpgZum einen ist er einfach viel leichter als ein 600 Seiten schweres Buch. Man steckt ihn in die Tasche und merkt überhaupt nicht, dass er dabei ist. Ganz ruhig schlummert er da vor sich hin, bis man ihn öffnet :D Allerdings fehlt mir die Haptik (kann man das in dem Zusammenhang so sagen?). Ich liebe es ein Buch in den Händen zu halten und Seite für Seite meinen Fortschritt zu sehen. Klar, eReader besitzen verschiedene Anzeigen, um dem Leser zu sagen, wie viel man geschafft hat. Aber seien wir ehrlich, das ist irgendwie nicht das Selbe. Beim eReader werden einfach viel weniger Sinne angesprochen, als bei einem Printbuch. Und deshalb werden Printbücher immer besonders bleiben und hoffentlich niemals aussterben. 


Wie seht ihr das? Glaubt ihr, dass eBooks Printbücher irgendwann ablösen werden?

 http://i.computer-bild.de/imgs/5/2/2/6/5/1/7/eBook-Reader-Tolino-Shine-1024x576-13a1a5d9fc1ba467.jpg
Mein liebster Aspekt dagegen, ist die Tatsache, dass man im Dunkeln oder bei wenig Licht lesen kann! Es ist so angenehm entspannend bei Kerzenschein zu lesen. Das geht leider nicht mit einem gedruckten Buch. Dafür liebe ich den Tolino wirklich total! Was ich auch super finde, ist die Möglichkeit die Schriftart und Größe zu ändern. Das hat zwar keinen Mehrwert für das Buch, das man liest, ist aber eine kleine Spielerei. So kann ich Serifenschriften absolut nicht leiden und kann es so ganz einfach umstellen. 
Blöd dagegen ist die Schnelligkeit. Der Tolino ist schon etwas langsam und "stockt" besonders, wenn ich ihn an mache. Sobald er einmal läuft funktioniert alles wunderbar, weshalb ich ihn meistens nur schlummern lasse und nicht komplett ausschalte. 

Ich benutze meinen Tolino nicht ganz so oft, bereue den Kauf aber überhaupt nicht. Letztendlich war auch der Preis das entscheidende Kriterium. Ich wusste, dass ich weiterhin Printbücher bevorzugen würde und für meine Nutzung vom eReader reicht der Tolino Shine vollkommen aus. Da braucht man keinen Schnick Schnack hier und da. Es gibt mit Sicherheit bessere Modelle, aber da sollte sich jeder vorher bewusst machen, wie hoch die eigene Nutzung wahrscheinlich sein wird. 
Ich für meinen Teil bin super zufrieden und möchte meinen Tolino nicht mehr missen!

Warum erzähle ich euch das? 
Einfach so, weil ich Lust dazu habe :D 


Kommentare:

  1. Du sollst deinen Reader ja auch nicht anmachen, das arme Kerlchen kann doch nix für. :D

    Aber ja, ich muss dir vollkommen zustimmen, obwohl ich total vernarrt bin in meinen Reader (was ich früher nie gedacht hätte) ist es eine andere Leseerfahrung als mit einem Printbuch, und ich denke diese besondere Verbindung die man mit einem solchen aufbaut wird das Printbuch auch sicher noch lange Zeit am Leben erhalten.

    Außerdem kann man in einem Reader (noch?) nicht so schön Blättern wie in einem Printbuch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe einfach, dass eBooks die Printbücher nicht ersetzen werden! Das wäre wirklich traurig. Aber bis es soweit kommt, kann man sein Bücherregal ja schön aufstocken und dann bleiben einem irgendwann wenigstens diese Printbücher :D

      Löschen